Tour USA 2015 Sonora – Arizona

Morgens sehr früh in San Carlos Sonora, Mexico

Morgens sehr früh in San Carlos Sonora, Mexico

9. Juni 2015: Morgens um Punkt Sieben Uhr starten wir 7 Töflis Richtung Arizona, USA.  Heute haben wir 520 km vor uns. Da gibts nicht viel zu berichten, es geht immer geradeaus.

6.15 Uhr Morgenstund hat Gold im Mund - San Carlos

urchi ist auch schon wach

Lurchi ist auch schon wach

Abfahrt aus san carlos

Lurchi, wie immer, bricht die Monotonie: Der schwarzgelbe Salamander (Harley) hat heftigen Durst, da Oliver ihn immer über 140 km/h am rennen hat. Gegen 1 Uhr sind wir an der Grenze von Nogales.

Oxxo macht's möglich

letztes mexikanisches Lunch vor der Grenze

letztes mexikanisches Lunch vor der Grenze

Unsere ‚gachupines‘  (uralter mex. Slang für Spanier) haben keine Probleme, wir aber brauchen mehr als eine geschlagene Stunde! die Grenzer wollen Fingerabdrücke und Fotos von uns, und 6 Dollar pro Kopf! Das haben wir nach 1 1\2 stunden hinter uns.

Auf nach Tucson zum Ramada Inn, wo unsere Spanier schon im Pool plantschen. Um 19.30 gehts gemeinsam zum Steakessen.

vor dem Ramada Inn Tucson Arizona

vor dem Ramada Inn Tucson Arizona

unterwegs zum Abendessen

Die Cowboysteaks sind erstklassig. Preis 27 US$, plus 18% tip. Da Dienstag ist haben sie nicht viel Leute, trotzdem: der Service lässt zu wünschen übrig.Die Kellnerin bringt z.B. ein Steak an einen Tisch, man stellt – nachdem man es angeschnitten hatte – fest, dass es eine „Fehllieferung“ war. No Problem, die Kellnerin nimmt das angeschnittete Teil und bringt’s an den richtigen Tisch!!! Viva México patrón, América! Gut, die Nachspeisen waren gigantisch, im allgemeinen war’s ok, naja… Eine Westernshow wurde auch noch aufgeführt, Kinderkram.

beim Steak Essen

Ab ins Bett, der Tag war reichlich lang.

Unsere spanischen Freunde brettern morgen Richtung Yuma und San Diego, wir nach Phoenix, wir wollen Stefan, einen alten Kumpel besuchen.

Mittwoch morgen, Abschied von unseren Freunden, mit denen wir ordentlich Spass hatten.

¡Adios, hasta luego, amigos!

¡Adios, hasta luego, amigos!

Um 9 Uhr brechen wir nach Phoenix auf und finden tatsächlich, nach einer unfreiwilligen Rundfahrt durch die Stadt, Stefans Haus.

38 Grad im Schatten, boah! Chillen, Freunde, chillen. Erst am Abend gehen wir Essen einkaufen, immer nur Restaurant-Essen ist langweilig. Irma bereitet Salat zu, Stefan und ich schmeissen in paar Kotelettes in die Pfanne. Ein paar Bierchen, über alte Zeiten klonschnacken, perfekt!

Stefan muss am nächsten Tag früh raus, wir dürfen den Tag ruhig angehen lassen: Frühstück am Pool, abhängen…

 

Sagt mir Eure Meinung / Leave a comment / Su opinión cuenta

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s