Tour USA 2015 – Baja California, und zurück nach Sonora

Es geht weiter, aber nicht so wie geplant!

Wie schon befürchtet, wirbelt Hurrikan Blanca unsere Reisepläne durcheinander! Selbst wenn Blanca nur noch als Tropensturm auf die Baja trifft, würde uns das reichlich durchnässen, also lieber aussen hübsch  trocken und innen schön feucht (Prost!).

Erfrischung in La Paz

Malecon La Paz - Irma

Nach 2 Tagen abwettern verlassen wir also am Samstag das Hotel Mediterrane und fahren zum Hafen von La Paz. Unsere Spanier brettern direkt von Loreto ebenfalls zum Fährhafen. Unsere beste Option ist schlicht: zurück auf das Festland, weg vom Unwetter.

Hotel Mediterrane

Wir waren noch keine 2 Minuten im Hafen, rauschen auch schon 5 Harleys auf uns zu: grosses Hallo, kurzes Geplauder

Ankunft im Hafen von La Paz

und zügig zur Capitania, Papierkram steht an.

Papierkram Fähre

Eigentlich wurde es ein dreistündiges Drama! Das Problem für die Spanier war: Sie haben die Maschinen in Los Angeles, USA gemietet um auf die Baja California zu reisen. Dafür muss man keine speziellen Einreisepapiere vorlegen, wohl aber für den Rest von Mexiko. Es musste vor allem auch die Erlaubnis des Vermieters in Los Angeles eingeholt werden: Telefonate und E-Mails flogen hin und her (und mehr…) aber wir wollen / sollen / müssen ja schliesslich auf’s Festland!

Papierkram Warten

Geplant war das Ablegen der Fähre um 16 Uhr, mit 2-stündiger Verspätung sind wir alle drauf! Die Überfahrt dauert eigentlich 6 Stunden, wir erreichten Los Mochis dank der von Blanca aufgewühlten See um 3 Uhr morgens!!! Bis wir Los Mochis mit den Motos erreichen ist es 4.30 Uhr, aber ich muss unbedingt an eine Tankstelle, die BMW schwimmt! Plattfuss hinten. Ein bisschen Luft nachgepumpt und ich schaffe es noch bis zum Hotel.

Mein erster Job am Sonntag morgen war, den Plattfuss zu beseitigen, klappte in einer halben Stunde. Punkt 12 sind wir auf der Strasse nach San Carlos Sonora 400 km Strecke für den Tag. Zur Strecke ist nicht viel zu sagen, das einzige, was uns die Langeweile vertreibt ist Olos Lurchi: 3 (drei!!!) Mal Tanken! Hostia, wie die Spanier sagen. Allzu warm ist es zum Glück in dieser wüstenartigen Landschaft Sonoras nicht, für uns Mexis und Halbmexis zumindest nicht, aber unsere Spanier sind ganz schön am Jammern und Japsen.

San Carlos, Sonora:

Ein eiskaltes Bier möchten sie, kaum im Hotel angekommen – aber da geht nichts: „Ley seca“ ist angesagt, denn heute ist Wahl-Sonntag in Mexico, ergo keinen Tropfen Alkohol weder in der Gastronomie noch im Laden von Freitag 0.00 Uhr bis Sonntag 24.00 Uhr! Ley seca (trockenes Gesetz) kennen die Spanier nicht, finden das gar nicht lustig und versuchen dem Kellner zu erklären, dass diese grausame „Trockenheit“ doch wohl kaum für Ausländer wie sie gelten kann… der Kellner grinst nur.

Montag Ruhetag – die Spanier sind so was von fertig! Seit dem 3. Juni, also volle 5 Tage, sind sie seit Los Angeles auf der Strasse.

Wir beschliessen, uns mal eine Perlen-Zucht anzuschauen: Perlas del Mar Cortez.

Las Perlas del Mar Cortez

WOW! Die drei Eigentümer, frühere Studenten des TEC de Monterrey, haben ihren Traum verwirklicht.

Das Projekt im Rahmen der ITESM, Perlen in Mexico zu züchten, begannen sie Anfang der 1990er Jahre. Als jedoch die Uni ihre Aussenstelle Guaymas wegen fehlender Studenten schloss (die ITESM ist eine der teuersten Institute in Mexico), suchten die jungen Männer selbst nach Investoren und übernahmen das örtliche Institut mitsamt des Perlenzucht-Projektes. Heute gehören sie zu den angesehensten Perlen-Züchter der Welt. Ihre Zuchtperlen sind wegen ihrer aussergewöhnlichen Farben einzigartig. Jährlich, im Juni, werden die Perlen geerntet, die Ausbeute beträgt etwa 40 Kilo. 4 Jahre dauert es, bis eine Auster eine Perle produziert hat. Und kaufen kann man sie sogar online >Perlashop

Die Führung und Erklärungen zur Perl-Austern-Zucht hat mich begeistet, ganz was Neues für mich.

?

?

Nun, der Rest des bewölkten Tages und die letzten Tage verführten uns zum Abhängen. Oder heisst das heutzutage chillen? Unsere spanischen Amigos waren beim Shopping:

unsere Spanier waren shoppen
und Oliver paddelte in den Sonnenuntergang.

Olo relaxed
Morgen gehts weiter über Hermosillo nach Nogales und Tucson in Gringolandia
In Tucson werden wir uns von den Spaniern verabschieden.
Fortsetzung folgt

5 Gedanken zu “Tour USA 2015 – Baja California, und zurück nach Sonora

  1. Prima ich liebe Sonora; hoffe das ihr euch in HMO ein Steak gegoennt habt. San Carlos hat diesen wahnsinnigen langen strand der heisst San Francisco bay. Zum schwimmen und laufen einfach toll. Bis bald mal ich freue mich immer auf euren Bericht.

    • hallo Matthew, hermosillio sind wier nur durschgefahren, zu heiss hier.. san carlos der hammer. wann kommste mal wieder nach pv?

  2. na mal sehen was dieses mal kommt, naja usa keine reinen, sind ja sowieso nichts fuer dich, alles gute von uns aus puebla

    • hallo franky
      hab gerade erst deinen kommentar gelesen. tia die reise ist schon wieder rum. wann bist du wieder in pv? saludos a tu media naranja

  3. Unsere lieben Drei Abenteurer – Wir folgen mit Interesse Eurer bewegender Reise und freuen uns auf jeden weiteren Bericht ! Viel Spass und keine Pannen ! Bis bald – Emilio und Carolina .

Sagt mir Eure Meinung / Leave a comment / Su opinión cuenta

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s