Ruta Europa 2014 – angekommen in Spanien

Unsere ersten Tage nach dem Flug von Mexiko nach Europa  verbrachten wir in Madrid. Zuerst muss ja mal der Jetlag überwunden werden. Dann muss natürlich etwas Kultur der „alten Welt“ besichtigt werden. Und schliesslich muss sich der Körper wieder an der traditionellen Gastronomie, in unserem Falle, der Leckereien, die Spanien zu bieten hat, erfreuen können.

Also machten wir uns auf eine Stadterkundung auf. Dank unserer lieben „alten“ (bitte das richtig zu verstehen, gell!) Freundin Christa, mussten wir nicht nach Stadtplan marschieren, sondern wurden gezielt und ohne Umwege zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten gebracht. Der Escorial durfte dabei natürlich nicht fehlen.

Real Sitio de San Lorenzo de El Escorial

Real Sitio de San Lorenzo de El Escorial

Klar haben wir noch einiges in der Stadt gesehen, aber was soll’s: der Hunger zieht, der Appetit drängt und der Magen lenkt die Beine schnurstracks in die Fresstempel:

Madrid - Shopping

Es wird uns ja nur ein kurzer Aufenthalt in Madrid bleiben, bevor wir unsere Motorräder abholen und unsere Ruta endgültig starten werden. Also musste schnellstens noch ein Restaurant-Check durchgeführt werden! Unsere „Reiseleiterin“ Christa hatte schon für uns ein besonderes gastronomisches Highlight ausgesucht: das Restaurant Botín

Das älteste Restaurant der Welt, so bekundet es das Guinessbuch der Rekorde, wurde 1725 eröffnet und war seitdem immer in Betrieb.

Restaurant Botín, Madrid, das älteste Restaurant der Welt

Restaurant Botín, Madrid, das älteste Restaurant der Welt

Man muss sagen, in diesen 290 Jahren haben die wirklich die Tradition hochgehalten, vor allem diese da:

Restaurant Botín, Madrid, cochinillos asados

Restaurant Botín, Madrid, cochinillos asados

Spanferkelchen im Ofen gebacken: eine Spezialität in Spaniens Zentralland – wer dies noch nie probiert hat kann wenigstens nicht süchtig danach werden.

Wir haben’s nicht geordert, denn wir werden ja in wenigen Tagen in die Hauptstadt der Asadores fahren und haben bereits  dort ein cochinillo beim Meister bestellt. Trotzdem haben wir natürlich gut zugelangt!

Rest. Botín, MadridWirklich ein altehrwürdiges Restaurant mit antikem Ambiente und natürlich leckeren Gerichten

Restaurant Botín, Madrid, Ambiente

Restaurant Botín, Madrid, Ambiente

Spanferkel cochinillos asados im Rest. Botín, Madrid

Über Madrid ist schon so viel geschrieben worden, da muss ich hier gar nicht weiter erzählen. Wir melden uns wieder!

Ein Gedanke zu “Ruta Europa 2014 – angekommen in Spanien

  1. Pingback: Hacienda Alemana » Blog Archive » Mike’s Travelstorys

Sagt mir Eure Meinung / Leave a comment / Su opinión cuenta

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s