Vom Pazifik über das Rückgrat des Teufels in die Sierra Gorda Teil 4

Nach all den Überraschungen in voller Natur stand auf unserem nächsten Etappenziel Kultur auf dem Programm.

Auf einer herrlichen kurvenreichen Strecke durch üppige, subtropische Landschaft motorten wir nach Xilitla, ein Landkreis in der Huasteca gelegen. Es war ein Brite, Sir Edward James , dessen Exzentrik hier einen Zaubergarten schuf, der wohl einzigartig ist: Las Pozas de Xilitla.

Eingang zu den Pozas de Xilitla

Sir Edward war Kunstsammler, Mäzen, Landschaftskünstler und Mulitmillionär aber auch einer der frühen Förderer des Surrealismus. Seine Mittel und Fähigkeiten liessen ihn in Xilitla eine surreale Betonwelt erschaffen: eigentlich begann er mit einem grandiosen Orchideen-Garten jedoch zerstörte eine Frostperiode seine gärtnerischen Ambitionen. Also liess er die Pflanzen und Blüten aus Beton nachbilden!

Las Pozas de Xilitla, Blumen-Skulptur

Während der nächsten 20 Jahre schuf er sich seinen Garten Eden mit Bäumen, Blumen, Wasserspielen und Skulpturen aus Beton. Als er 1984 starb war seine versteinerte Fantasiewelt noch nicht fertig gestellt, die Bauarbeiten wurden gestoppt und die subtropische Pflanzenwelt trug auf natürliche Weise zur weiteren Ausgestaltung dieser Fantasy-Welt bei.

Las Pozas de Xilitla 6

Wir beschliessen, uns fachkundig von einem Führer, Carlos, durch die Zauberlandschaft führen zu lassen. Carlos arbeitet für die heutigen Besitzer der Anlage, er kümmert sich um die Erhaltung und die Katalogisierung der Kunstwerke. Natürlich weiss es alles über Sir Edward, er spricht über ihn, als hätte er ihn gekannt.

In den Pozas de Xilitla

In dieser weitläufigen Anlage warten laufend Überraschungen auf den Besucher

Las Pozas de Xilitla 2

Las Pozas de Xilitla 3

fast könnte man meinen, die Skulpturen und verspielten Bögenwege wachsen aus dem Dschungel

Las Pozas de Xilitla 4

Las Pozas de Xilitla 5

Las Pozas de Xilitla, Sir Edward James

Sir Edward vereinahmte die Stilrichtungen einiger klassischer Perioden

Sir Edward James Badezimmer, Xilitla

Las Pozas de Xilitla, Skulptur

und selbst sein „Natur-Bade-Zimmer“ lässt uns staunen.

Las Pozas de Xilitla, Wasserspiel

Heute noch hat Sir Edward in der Umgebung einen guten Ruf, wohl nicht zuletzt weil er 20 Jahre lang der Arbeitgeber für die Leute rund um die Gärten war. Selbst wenn Sir Edward nur etwa 4 Wochen pro Jahr in seinen Gärten verbrachte, so wurden seine Zeichnungen, die er von seinen ausgedehnten Reisen schickte, durch seine Arbeiter umgesetzt.

Die Leute erzählen heute noch, dass Sir Edward häufig nachts nackig durch seine Anlage lief, bisweilen in den Käfigen seiner Papageien oder Affen schlief…

Wir müssen uns aus dieser Fantasie-Welt verabschieden, zurück ins reale Leben. Wir fahren nach Jalpan de Serra im Bundesstaat Querétaro. Die Festlichkeiten für den Día de los Muertos sind überall bereits in Vorbereitung, noch ein paar Eindrücke:

Blumenernte für den Día de los Muertos

bunte Marktstände

Marktstand

Vorbereitung auf den Día de los Muertos

Vorbereitungen für das Fest der Toten

Für uns steht auch noch eine Helloween-Sause in Querétaro an, die dortige Harley Davidson Community hat eingeladen.

Fortsetzung folgt.

4 Gedanken zu “Vom Pazifik über das Rückgrat des Teufels in die Sierra Gorda Teil 4

  1. Pingback: Ruta Europa 2014 – Barcelona | Toefli-Mike

Sagt mir Eure Meinung / Leave a comment / Su opinión cuenta

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s