6400 km Harley-Davidson-Ride durch Zentral- und Süd-Mexiko Teil 1

Que Onda?

Unser langersehnter Jahresurlaub nach einer vielbeschäftigten Hauptsaison sollte dieses Jahr etwas ganz Besonders werden. Wir, Mike und Irma Pohl, werden die Harley aufsatteln und zunächst entlang der Pazifikküste, dann über die Sierra Madre nach Yucatán und wieder zurück brettern!

Am 3. Mai mittags war unser knapp bemessenes Gepäck verstaut, die Harley wurde angeschmissen. Von Puerto Vallarta aus ging es zunächst bis Boca de Tomatlán , ein kleines Fischerdorf an der Flussmündung des Rio Horcones gelegen, an der Küstenstrasse entlang. Man mag diese Strecke nur in gemütlichem Tempo abfahren: links die Hügel mit tropischer Vegetation, dazwischen die Villen von Amapas, Conchas Chinas, und schliesslich rechterhand die Blicke auf die Bucht, den Pazifik, und schliesslich auf die Felsformation „Los Arcos“ bei Mismaloya. In  Boca de Tomatlán führt die M200, der Highway am Pazifik, dann ein Stück durch die Ausläufer der Sierra Madre, umgeht das Cap Cabo Corrientes, der südlichste Punkt der Bahía…

Ursprünglichen Post anzeigen 719 weitere Wörter

Sagt mir Eure Meinung / Leave a comment / Su opinión cuenta

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s